Home
Juwelier Strebel
Kontakt
NAVIGATION

Rüstungen und Rüstungsteile, Pfeilspitzen, Teppo

856
Jingasa € 950,-
Japanischer leichter Samuraihelm(Jingasa). Edo-Zeit.

Aus vielen Schichten Papier und Lack, außen matt dunkelgrau lackiert, innen rot. Kleine Beschädigungen. Mit goldenem Clan-Wappen(Kamon).

Diese Helme wurden gerne von Fußsoldaten und Berittenen, unabhängig vom Rang, getragen. Sie waren nicht so schwer wie der Kabuto und boten limitierten Schutz vor Witterung und Pfeilbeschuß.

Der Jingasa mit seinen vielfältigen Formen gehörte zur Standardbekleidung der Samuraikrieger und war immer mit dem Wappen des Clans versehen.

 
857

Kawari Kabuto € 9.500,-
Japanischer Samuraihelm, Topzustand, Edo-Zeit, 17./18Jh

Helmschale und Shikoro aus Eisen außen glänzend dunkelgrau lackiert, innen rot. Helmzier aus Eisen, Papiermaché und Lack. Shikoro hellgrün gebunden.

Diese Helme wurden mit Beginn der Momoyama Periode ab ca 1570 gerne von hochrangigen Samurai, zumeist Generälen, getragen. Wichtig war die imposante und weithin sichtbare Helmzier aus Papiermaché und Lack(harikake). Der Helm war durch die eiserne Helmschale sicher und trotz des aufwendigen Aufbaus relativ leicht.

Die Kawari Kabuto gehören zu den phantasievollsten Konstruktionen im Japanischen Rüstungsbau. Die Helmbauer überboten sich mit den verschiedensten teilweise sehr skurrilen Helmaufbauten. Sie waren ausschließlich hochrangigen Persönlichkeiten vorbehalten. Der vorliegende Helm imitiert eine typische Hofkappe aus getärktem Textil.

 
858
Yoroi 11.500,-€
Rüstung 18. Jahrhundert,
komplett, wie abgebildet, mit original Kiste.
Eisen, braun lackiert, teilweise vergoldet, Mempo innen rotlackiert, mit vierteiligem yodarekake, 62 Platten- Kabuto mit 5-teiligem Shikoro.
Alles blau gebunden. Der Brokat der Kote etwas schadhaft, sonst hervorragender Zustand
Mit Ständer.
 

Bogen, Pfeile, Pfeilspitzen

921
Versch. Pfeilspitzen, 17./18.Jh Stück € 190,-
 
941

Bogen (Yumi), Köcher, Pfeile € 3.650,-
Bogen, Köcher und 4 Pfeile. Langer Bogen(Yumi) aus Bambus, dunkelbraun mit Rattanwicklung und Wildlederhandschutz, signiert, sehr guter Zustand, 19.Jh. Alte Rattanspindel mit Ersatzsehne und kleiner Hornbehälter mit Talkumpuder. Eleganter Köcher(Yatsutsu) mit dicht schließendem Deckel aus braunem ishime-Lack mit Mon in Goldlack. signiert, 19.Jh. 4 Pfeile (Ya) aus Bambus, zwischen der weißen Befiederung goldlackiert, Nocken aus schwarzem Horn, eiserne Scheibenspitzen, sehr guter Zustand, 19.Jh.
 

Teppo

942
Hinawaju (火縄銃) 1.900,-€
Japanisches Luntenschloßgewehr,

Holzschaft, Beschläge und Schloß Messing. Lauf Eisen komplett und in gutem Zustand. 1 kleine Messingscheibe am Schaft fehlt Gesamtlänge ca. 129cm.Lauflänge ca. 99,5cm. Noshu-Provinz, ca. 1700.

Hinawaju, auch Tanegashima, ist das typische japanische Luntenschloßgewehr, das um 1543 durch die Portugiesen in Japan bekannt wurde. Ein portugiesisches Schiff ankerte damals vor der Insel Tanegashima und der Fürst von Tanegashima kaufte 2 dieser Gewehre. Er beauftragte dann einen Schmied, diese Waffen nachzubauen.

Innerhalb von wenigen Jahren war diese Waffe fast überall in Japan gebräuchlich und änderte die Art der Kriegsführung für immer. Die Bauart dieser Gewehre mit ihren Luntenschlössern und glatten Läufen blieb fast 300 Jahre unverändert.
 
STREBEL Juwelen und Kunst GmbH
Wilhelmstr. 58, 65183 Wiesbaden
Telefon 0611 / 304021, Fax 0611 / 373676
Öffnungszeiten Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa. 10 - 14 Uhr
© Strebel Juwelen und Kunst GmbH 2017, TYPO3 by One Advertising AG