Gruppe3 copy
100 jahre juwelier strebel

Events

Schmuck, Uhren und Asienkunst vom Feinsten

Drei Generationen mit Gespür für das Besondere – Juwelier Strebel wird 100

Wiesbaden, März 2020 – Das Juweliergeschäft Strebel feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Firmenjubiläum. Mit klassisch-schönen und extravaganten Schmuckkreationen aus erlesenen Edelsteinen, hochwertigen Luxusuhren sowie einer außergewöhnlichen Asienkollektion hat das Unternehmen überregionale Bekanntheit erworben. David Strebel führt das Traditionshaus an der Wilhelmstraße in dritter Generation.

„Die Leidenschaft für Juwelen als exotische und seltene Schönheiten der Natur liegt bei uns in der Familie“, erklärt Strebel, dessen Großvater Kurt Olschewski 1920 den Grundstein für das Erfolgsunternehmen legte. Damals noch eine kleine Goldschmiedewerkstatt in der Burgstraße, entwickelte sich Strebel bereits Mitte der 1950er Jahre zu einem renommierten Juweliergeschäft mit prachtvollen Räumen an der Wiesbadener Rue. Auch wenn die Ausstattung heute nüchterner und schlichter ist, die Adresse „Wilhelmstraße“ ist geblieben und auch das große Fachwissen, die hohe Qualität und die Ideenvielfalt, mit der die Familie Strebel immer wieder neue Kollektionen entwickelt. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, die Tradition unserer Eltern und Großeltern fortzuführen, die hohen Ansprüche unserer Kunden zu erfüllen und ihrem großen Vertrauen gerecht zu werden“, so der 58-jährige Juwelenhändler.

100 Jahre Strebel

Individuelle Schmuckkreationen, Asienkunst und IWC-Uhren

Alle Kreationen werden im eigenen Haus entworfen und von versierten Gold- und Silberschmieden in liebevoller Handarbeit gefertigt.

Die Edelsteine und Perlen kauft David Strebel persönlich auf der ganzen Welt ein und lässt sie zu außergewöhnlichen, oft von Naturmotiven inspirierten Schmuckstücken verarbeiten. So entstehen individuelle Raritäten für Menschen, die das Besondere lieben. Die exklusive Handarbeit sowie die persönliche, fast schon familiäre Beratung werden von zahlreichen Stammkunden weit über Wiesbaden hinaus geschätzt. Auch Liebhaber der Asienkunst können bei Strebel Außergewöhnliches entdecken. Die umfangreiche Sammlung erlesener Kunstgegenstände reicht von der Samurai-Kunst über Bronzen aus Tibet und Indien bis hin zu chinesischen Skulpturen und Porzellanen. Eine Kollektion von Luxusuhren insbesondere der Schweizer Uhrenmanufaktur IWC ergänzt das Sortiment.

Kiki Zeichnet

Blick in die Zukunft

Hundert Jahre Familientradition ist heutzutage etwas Besonderes und so liegt der Wunsch nahe, dass auch die nächste Generation ins Juweliergeschäft einsteigen wird. „Interesse ist durchaus da“, erklärt David Strebel. „Aber wir wollen den jungen Leuten genug Zeit zur Orientierung lassen.“ Jetzt freut sich die Familie erst einmal auf das Jubiläumsjahr, in dem sie ihre Kunden immer wieder mit attraktiven Aktionen überraschen wird. Es lohnt sich dieses Jahr also ganz besonders, bei Juwelier Strebel in der Wilhelmstraße vorbeizuschauen.

David fr
75 jaehriges 1995

1995 Christiane Strebel (Entwurf), Kiki D´Arpa (Werkstatt+ Entwurf) Gabi Matzke (Verkauf) David Strebel ( Verkauf+Gutachten) Hanne Dallas (Buha) Martin Strebel (Goldschmied+Asienkunst) Ulla + Johann Strebel sen. Inhaber